ILE Region  Lachte - Lutter - Oker

HF 4: Kleinstrukturierte Wirtschaft stärken, Standorte sichern

Im vierten Handlungsfeld wird folgendes Leitbild definiert:

Die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft ist durch modernste technische Infrastruktur, funktionierende Unternehmensnetzwerke und ein breites Ausbildungsangebot gesichert. Der Ausbau des Breitbandes und die gute Erreichbarkeit aufgrund von attraktiven Mobilitätsangeboten haben sich als bedeutende Standortvorteile bewährt. Neue Betriebe und junge Familien haben sich in der Region angesiedelt.

Die Unternehmen und Organisationen profitieren von der interkommunalen Zusammenarbeit und der Vernetzung der Unternehmen. Durch die gemeinsame Vermarktung der Region als Wirtschaftsstandort erzielt diese einen hohen Bekanntheitsgrad. Insbesondere die Initiativen zur Sicherung von Fachkräften und der betrieblichen Nachfolge erzielen eine positive Wirkung. Die Netz-werke der Kleinunternehmen führen nun viele Aufträge im Verbund durch. Alle profitieren von den gemeinsamen Angeboten und dem fachlichen Austausch.

Der Aus- und Weiterbildungsverbund der Unternehmen bietet den Jugendlichen vielversprechende Perspektiven in der Region. Er fördert zudem die Entwicklung von Innovationen in den verschiedenen Branchen. Dabei ist der Bereich „Alternative Energien“ besonders stark und sorgt für eine energieautarke Region, in der mehr Energie erzeugt als verbraucht wird.

Die Unternehmen in der Region LLO sind starke Partner, die Arbeitsplätze sichern und die regionale Wertschöpfung stärken.

 

Die zugehörigen Ziele lauten:

4.1     Unternehmensnetzwerke fördern.

4.2     Aus- und Fortbildungsangebote ausbauen.

4.3     Existenzgründungen und Ansiedelungen von Betrieben fördern.

4.4     Die Region als Wirtschaftsstandort etablieren.

4.5     Arbeitsplätze sichern und schaffen.